Schondorfer Portraits

Der international gefragte Fotograf Yorck Dertinger porträtiert im atelierRose von Oktober bis Mitte Dezember 2020 Schondorfer Bürgerinnen und Bürger. Das Ergebnis seiner Arbeit wird 2021 im Rahmen eines größeren Projektes zu sehen sein.

studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Das Gespür für den Augenblick

Yorck Dertinger hat einen internationalen Ruf, vor allem als Sportphotograph. Er photographiert bei Olympischen Spielen, beim legendären Autorennen „Mille Miglia“, und bei den Kandahar-Skirennen in Garmisch-Partenkirchen. In diesem Bereich gehört Dertinger zu den Besten in seinem Fach. Dazu braucht es neben der völligen Beherrschung der Kameratechnik auch einen speziellen Instinkt für den richtigen Moment. Die Gelegenheit für das perfekte Photo ergibt sich bei Sportveranstaltungen in Sekundenbruchteilen und ist danach unwiederbringlich verloren.

Genau dieses Gespür für das richtige Timing setzt Dertinger auch bei seinen Portraitaufnahmen ein. Immer wieder erahnt er den kurzen Augenblick, in dem die Portraitierten die Anwesenheit der Kamera vergessen, und ohne Pose ganz sie selbst sind.

Dialog im atelierRose

Silvia Dobler, Kuratorin studioRose, Schondorf am Ammersee
Dr. Silvia Dobler (Photp © Yorck Dertinger)

Yorck Dertinger ist jeweils Mittwoch bis Freitag, von 14:00 bis 17:00 Uhr als Artist-in-Residence im atelierRose, dem Nebengebäude auf dem Grundstück des studioRose. Hier arbeitet er an einer neuen Reihe mit Schondorfer Portraits. Das Ziel sind 200 bis 300 Bilder der Bevölkerung aus allen Altersgruppen. Die Aktion ist für Schondorfer kostenlos. Alle Teilnehmenden erhalten ein Bild in digitaler Form zur privaten Verwendung.

www.yorckdertinger.com