Annette Rießner und Johannes Sift

Annette Rießner und Johannes Sift

Live-Konzert-Jukebox im studioRose
25. Juli 2020, 18:00 Uhr
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Während der Corona-Zeit hat die Dießener Akkordeonistin Annette Rießner das Konzept der Live-Konzert-Jukebox in ihrem Garten entwickelt. Dabei können sich die Zuhörer aus dem Repertoire ein Stück aussuchen und dafür Geld in eine Box legen.

„Annette Rießner und Johannes Sift“ weiterlesen

Lesungen und Musik im studioRose

Klavierspielerin

Im Rahmen der Ausstellung Weltenraum von Jan Davidoff finden im studioRose drei Lesungen mit musikalischer Begleitung statt.

Claus Peter Lieckfeld liest aus seinem im Herbst erscheinenden Buch „Die Wiederkommer“, Katalin Fischer aus ihrer Familiensaga, und Marie Waldburg stellt „Die Künstler vom Ammersee“ vor. Musikalisch begleitet werden die Lesungen jeweils von der Sängerin Silke Hohagen und der Pianistin Katja Brandl Köhlen.

21. Juni: Claus Peter Lieckfeld

Claus-Peter Lieckfeld

Der am Rand der Lüneburger Heide aufgewachsene Claus Peter Lieckfeld arbeitete als Journalist beim NDR und später bei Horst Sterns Umweltmagazin, dessen Gründungsmitglied er war. In den Neunzigern war er Chefredakteur einer Buchreihe des WWF und schrieb für Geo, Zeit, mare, Merian, Stern und andere.
Er verfasste Sachbücher (unter anderem „Tatort Wald“ und „More than Honey“) und Romane wie „Anwalt der Hexen“ und zuletzt „Die Flucht des großen Jägers“.
Lieckfeld liest im Garten des studioRose aus „Die Wiederkommer – Die Rückkehr von Bär, Wolf, Luchs, Biber und Rabe“. Das Buch erscheint im September 2020.

26. Juni: Katalin Fischer

Katalin Fischer ist Journalistin, Autorin, Regisseurin und liest im studioRose kurze Sachen unter dem Motto: Das Leben – ein Abenteuer. Es passiert so vieles, was als Erlebnis vielleicht klein ist, aber wenn man in sich selbst drinsteckt, dann ist es wichtig und unvergesslich.
Fischer liest aus zwei Kompilationen. Die eine betrifft Erlebnisse aus frühester Kindheit, die andere das Leben als Journalistin. Es sind kleine Sachen, auf die sehr, sehr nahe und genau hingeschaut wird. Es sind seltsame, nachfühlbare, komische Sachen – Pralinen des Lebens, bittere, süße und solche, über die man lachen kann.

28. Juni: Marie Waldburg

Marie Waldburg wuchs im Allgäu auf und studierte in Heidelberg, Paris und München. Von 1976 bis 1999 war sie bei der Münchner Abendzeitung als Gesellschaftskolumnistin tätig, mit den Schwerpunkten Schauspiel, Film und Mode. Von 2000 bis 2016 arbeitete sie Chefin der Society-Kolumne bei der Illustrierten Bunte und berichtete von allen wichtigen Events, wie den etwa den Golden Globes oder den Oscars.
Durch ihren Beruf und ihre ausgeprägte Leidenschaft für Kunst und Kultur ist sie regelmäßig auf den wichtigsten Kunstmessen der Welt in Basel, Miami, Köln, Berlin und Zürich zu finden. Marie Waldburg lebt und arbeitet in München und Greifenberg.
Im Garten des studioRose liest sie aus „Die Künstler vom Ammerse“.

Musikalisches Programm

Begleitet werden die Lesungen von der Sängerin Silke Hohagen und der Pianistin Katja Brandl Köhlen mit folgenden Stücken:

Silke Hohagen
  • Summertime
  • Begrüßung durch Jan Davidoff
  • Was immer mir der Wind erzählt (Wecker)
  • Was ist der Sinn
  • Kleines Herbstlied (Wecker)
  • Lesung
  • Gefrorenes Licht (Wecker)
  • What a wonderful world

Termine

21. Juni 2020, 18:00 Uhr: Claus Peter Lieckfeld – „Die Wiederkommer“ (erscheint  im September 2020)
26. Juni 2020, 18:00 Uhr: Katalin Fischer – „Kein erster Schnee“ und „Journalistin“
28. Juni 2020 11:00 Uhr: Marie Waldburg – „Die Künstler vom Ammersee“

Es gelten Maskenpflicht und gesetzliche Abstandsregeln
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Solokonzert Annette Rießner

Annette Rießner

Am 17. Mai 2020 spielt die Dießener Akkordeonistin Annette Rießner ein Solokonzert im studioRose. Das Konzert sollte ursprünglich im Rahmen der Diessener Münsterkonzerte stattfinden. Wegen der aktuellen Covid-19 Beschränkungen ist das nicht möglich. Deshalb wird die Veranstaltung nun als Livestream aus dem studioRose übertragen.

Annette Rießner: „Ganz besonders freue ich mich darauf, eines der Solokonzerte dieser Saison nun doch spielen zu dürfen, wenn auch im Livestream. Das Studio Rose in Schondorf hat freundlicherweise hierfür die akustisch absolut perfekten Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, Jan Davidoff unterbricht für diesen Anlass den Aufbau seiner aktuellen Ausstellung. Hierfür ein großes Dankeschön!

Auf dem Programm stehen Kompositionen von Domenico Scarlatti, César Franck, Jürgen Ganzer, John Dowland und Olivier Messiaen.

Die Künstlerin

Annette Rießner studierte Akkordeon in Ufa/Baschkirien (Russland), Berlin und Freiburg und Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Sie ist Preisträgerin verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe und erhielt Förderung durch die Yehudi-Menuhin-Stiftung „live music now“.

Von 2010 bis 2013 unterrichtet Annette Rießner Fachmethodik Akkordeon an der Hochschule für Musik Freiburg.
Seit 2015 lebt Annette Rießner am Ammersee und gründet 2016 die die Konzertreihe „Hauskonzert am Ammersee“.

http://www.annetteriessner.de

Solokonzert Annette Rießner

Livestream aus dem studioRose, Schondorf am Ammersee
17. Mai 2020, 17:00 Uhr

Wir freuen uns über freiwillige Eintrittsspenden auf das Konto Freunde der Dießener Münsterkonzerte e.V., Sparkasse Landsberg-Dießen, IBAN: DE 14 7005 2060 0022 0151 19, BIC: BYLADEM1LLD, Betreff „Spende Konzert Rießner“

Wunderbar naiv: Max Raffler

Max Raffler Bauerndorf

17. Juli bis 2. August 2020
Auftaktveranstaltung: 17. Juli 2020, 17:00 bis 21:00 Uhr
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag 16:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag 15:00 bis 18:00 Uhr

Es gelten die gesetzlichen Hygiene- und Abstandsregeln
Führungen durch die Ausstellung nach Voranmeldung möglich
studio-rose@schondorf.de
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Max Raffler (1902 – 1988) gehört zu den bekannten Namen der naiven Malerei. Trotzdem ist es schon lange her, dass ihm zuletzt eine große Einzelausstellung gewidmet war. 2008 zeigte das Buchheim Museum seine Arbeiten unter dem Titel Der malende Bauer vom Ammersee. Nun präsentiert das studioRose die wunderbar naiven Bilder von Raffler.

„Wunderbar naiv: Max Raffler“ weiterlesen

Jan Davidoff im atelierRose

Der Maler Jan Davidoff im Atelier

Mai bis Juli 2020
Gespräche mit dem Künstler nach Voranmeldung möglich
studio-rose@schondorf.de
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Von Mai bis Juli 2020 wird der Maler Jan Davidoff als erster „Artist-in-Residence“ im Schondorfer atelierRose arbeiten. Der international erfolgreiche Künstler spürt in seinem Werk den Grenzen von Natur und Kultur nach. Er lässt sich dabei von der ihn umgebenden Landschaft inspirieren, doch seine Malerei geht über eine reine Dokumentation weit hinaus.

Die Sogkraft der Natur

Jan Davidoff: Astung, 2014, Mischtecnnik

Seine teils sehr farbstarken, teils auf Basis graphischer Reduktion nahezu holzschnittartigen Gemälde erweitern durch Abstrahierungen die Sichtweise des Betrachters. So wird jenseits der tatsächlichen Begegnung mit der Natur deren Sogkraft spürbar.

Stimmen zum Projekt

„Ich freue mich, dass wir mit Jan Davidoff einen international renommierter Künstler für unser Artist-in-Residence Programm im atelierRose gewinnen konnten. Neben der Monumentalität der Werke fasziniert mich, dass ich beim Betrachten des Naturgegenstandes Dinge assoziiere, die ein anderer so nicht sieht. Zum Beispiel zeigt sich mir ein starker Ast als Figur eines Menschen, der sich wie ein Gigant gegen den Himmel stemmt. Wie in einem Wimmelbuch erschließen sich immer wieder neue Gegenstände und Perspektiven, die mich nicht ermüden lassen, das Bild erneut anzuschauen.“

Dr. Silvia Dobler, Kuratorin

„Natur im 21. Jahrhundert präsentiert sich vorwiegend als kulturhistorische Landschaft. Daraus ergibt sich ein Zusammenhang oder vielleicht doch ein Widerspruch, der mich zunehmend fasziniert: In welchem Wechselspiel befinden sich Mensch und Natur? Beeinflusst Kultur Natur? Es geht mir nicht um eine Naturidylle, sondern um ‚das Unbehagen in der Natur‘, wie Slavoj Žižek es einmal genannt hat.“

Jan Davidoff

Vita

Jan Davidoff, Schondorf am Ammersee

Jan Davidoff (* 1976 in Norden) schloss 2009 sein Studium der Malerei bei Prof. Günther Förg an der Akademie der Bildenden Künste in München ab. Studienreisen führten ihn anschließend nach China, Indien, Südostasien und Amerika.
Seine Werke wurde in zahlreichen nationalen wie internationalen Ausstellungen (u.a. TS Art Projects Berlin, Museum Villa Stuck München) präsentiert.
Neben verschiedenen Kunstpreisen (2014 Art Award Kreis Offenbach), arbeitete Davidoff zuletzt im Rahmen eines Atelierstipendiums der Eskff Eileen Kaminsky Foundation in New York.
Website: http://jandavidoff.de/

studioRose auf Instagram

Seit Anfang März ist das studioRose auch auf Instagram vertreten.
Hier finden Sie Fotos von aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen, und Bilder aus dem Nachlass von Heinz Rose.

Für die Zukunft planen wir auch Videos, Porträts ausstellender Künstler und Live-Streams aus dem studioRose.

Wir freuen uns, wenn Sie den Aktivitäten von studioRose auch auf Instagram folgen: https://www.instagram.com/studio_rose_schondorf/

studio_Rose_schondorf auf Instagram

Elementarzeichnungen von Andreas Kloker

Andreas Kloker Elementarzeichnungen im studioRose

Wegen des Coronavirus musste die Performance „Elementarzeichnungen“ leider abgesagt werden.
Wir informieren Sie hier, falls sich ein Alternativtermin für diese Veranstaltung findet.

7., 8. und 9. April 2020
jeweils 20:00 Uhr
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition in Schondorf, dass Andreas Kloker in den Tagen vor Ostern seine „Elementarzeichnungen“ zeigt. Er zeichnet dabei mit Wasser auf einer Schiefertafel. Durch die Wärme im Raum verdunstet das Wasser schon beim Zeichnen, und die Bilder verändern sich ständig.

„Elementarzeichnungen von Andreas Kloker“ weiterlesen

Weltenraum – Jan Davidoff

Jan Davidoff im Atelier

22. Mai bis 28. Juni 2020
Auftaktveranstaltung:
22. Mai 2020, 16:00 bis 21:00 Uhr
Es gelten Maskenpflicht und gesetzliche Abstandsregeln

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag 16:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag 15:00 bis 18:00 Uhr
Führungen durch die Ausstellung nach Voranmeldung möglich
studio-rose@schondorf.de
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Um die Bilder des Malers Jan Davidoff zu sehen, muss man sonst nach Berlin oder Frankfurt, nach München oder Hamburg, zur Art Karlsruhe oder Art Miami fahren. Das studioRose holt den international erfolgreichen Künstler jetzt zu einer Ausstellung nach Schondorf.

„Weltenraum – Jan Davidoff“ weiterlesen

Das Forum Romanum – Die Antike zu Gast in Schondorf

Forum Romanum

Wegen des Coronavirus musste die Ausstellung leider abgesagt werden.

5. – 10. Mai 2020
Öffnungszeiten; Dienstag – Sonntag
jeweils 10:00 – 12:00 und 14:00 – 18:00 Uhr
Führungen durch die Ausstellung nach Voranmeldung möglich
studio-rose@schondorf.de oder 0174/1879464
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee
Veranstalter: studioRose

Wie überall in Europa, war die Römerzeit auch am Ammersee eine prägende Phase in der Entwicklung der Region. Heute sind davon nur noch wenige Reste zu sehen, beispielsweise die Fundamente der Villa Rustica in Schondorf.

In Kooperation mit der Antikensammlung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg macht das studioRose diese historische Epoche erfahrbar.

„Das Forum Romanum – Die Antike zu Gast in Schondorf“ weiterlesen